Prozesse visualisieren: Durch die enorme Flexibilität von Aeneis können Sie tatsächlich ein digitales Abbild Ihres Unternehmens erschaffen

Kein anderes BPM-Tool lässt sich besser an die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen als Aeneis. Sämtliche Einstellungen können Sie ganz ohne Programmierung selbst vornehmen.

Wer Prozesse visualisieren möchte, braucht eine Software, die sich an das Unternehmen anpasst. Logo, Farben und Schriftarten verändern – das kann jedes BPM-Tool. Aeneis zeichnet sich als Qualitätsführer dadurch aus, dass es ein flexibles Datenbankmodell hat. Das heißt: Sie können nicht nur das gesamte Erscheinungsbild, sondern auch die inhaltliche Struktur und Logik komplett an Ihr Unternehmen anpassen.

  • Strukturen und Modellierungsobjekte mit ihren Eigenschaften selbst definieren
  • Grafische Formen (Shapes) und Symbole frei wählen und ggf. selbst erstellen
  • Rollen und Objekte mit den bei Ihnen üblichen Bezeichnungen versehen
  • All das einfach selbst mit wenigen Mausklicks update-sicher konfigurieren
  • Keine kostspielige Anpassungsprogrammierung erforderlich

Große Bibliothek

Für die allermeisten Modellier-Aufgaben bietet Aeneis in seiner Bibliothek bereits ein geeignetes Element. Als Ergebnis von über zwanzig Jahren Erfahrung mit mehr als 1.000 Kunden steht eine breitgefächerte Palette von Symbolen und geometrischen Formen für Sie bereit. Prozesse visualisieren leicht gemacht!

Komfortables „Kreativ-Atelier“

Wenn Sie für einen speziellen Anwendungsfall etwas Besonderes brauchen, können Sie ein Element aus der Bibliothek entsprechend abwandeln oder von Grund auf ein neues Element erstellen. Wie einfach das geht und welche weiteren Möglichkeiten Sie haben, zeigt Ihnen diese Seite.

In der Schemaverwaltung definieren Sie die Bausteine, mit denen Sie Ihr Unternehmen digital nachbauen

 

Das Metamodell Ihres Unternehmensmodells passen Sie in der Schemaverwaltung an

Die Schemaverwaltung ist das Werkzeug, mit dem Sie die grundsätzliche Struktur und Logik Ihres Unternehmensmodells festlegen

  • In wie viele Ebenen gliedert sich die Aufbauorganisation Ihres Unternehmens und wie lauten die Bezeichnungen der verschiedenen Rollen und Positionen? In der Schemaverwaltung können Sie alle diese Festlegungen selbst vornehmen sowie jederzeit ergänzen und ändern.
  • Welche Objekte benötigen Sie, um Prozesse visualisieren zu können, und welche Attribute sollen diese Objekte haben? Auch das legen Sie einfach selbst in der Schemaverwaltung fest. Die sonst üblichen und oft kostspieligen Anpassungsprogrammierungen bleiben Ihnen erspart.
  • Sie möchten beispielsweise, dass zu Ihren Mitarbeitern ein Eintrittsdatum angelegt werden kann? Dann konfigurieren Sie für das Mitarbeiter-Objekt mit wenigen Klicks ein Datumsfeld hinzu. Fertig.

Im Shape-Editor können Sie völlig frei festlegen, wie die grafischen Modellierungsobjekte und Symbole aussehen sollen

Der Shape-Editor ist das Werkzeug, mit dem Sie sogar individuelle Zeichnungsobjekte selbst erstellen.

  • Aeneis bietet Ihnen eine umfassende und gut strukturierte Bibliothek von grafischen Symbolen und geometrischen Formen (Shapes).
  • Wenn Sie bei der ersten Einrichtung von Aeneis das Aussehen Ihrer Modellierungsobjekte definieren, bedienen Sie sich einfach in dieser Bibliothek.
  • Falls Sie zusätzlich weitere Grafiken und Shapes benötigen, können Sie diese mit dem Shape-Editor ganz einfach selbst erstellen.
  • Ihre individuell erstellten Shapes werden automatisch Teil Ihrer Bibliothek, sie sind update-sicher und stehen Ihnen in allen Bereichen von Aeneis zur Verfügung.
 

Im Shape-Editor designen Sie neue Shapes und Formen schnell und einfach

Mit dem Assistenten-Workflow wird die Erstellung von Objekten standardisiert und für alle ganz einfach

 

Geführt zu neuen Objekten – legen Sie z. B. Prozesse nach einem bestimmten Ablauf an.

Der Assistenten-Workflow: Inhalte eingeben, „weiter“ klicken, fertig.

  • Wenn Sie möchten, dass bestimmte Modellobjekte in einer einheitlichen Weise erstellt oder gepflegt werden, dann nutzen Sie am besten den Assistenten-Workflow.
  • Bei der Konfiguration des Assistenten bestimmen Sie nicht nur die einzelnen Schritte und die Inhalte, die eingegeben werden sollen. Sie können auch festlegen, von wem einzelne Inhalte beigesteuert werden sollen.
  • Der Assistenten-Workflow ist eine von Ihnen konfigurierbare Serie von Bearbeitungsfenstern mit Eingabefeldern, durch die sich der Anwender einfach „durchklickt“.
  • An jeder Stelle lassen sich Hinweise und Anleitungen einblenden.
  • Durch diese schrittweise Führung ist es sogar Mitarbeitern ohne weitere Kenntnisse möglich, selbst komplexeste Inhalte in standardisierter Weise einzupflegen.

Prozesse visualisieren: Aeneis passt sich an Ihr Unternehmen an … nicht umgekehrt!

Aeneis spricht die Sprache Ihres Unternehmens

  • Den strukturellen Aufbau von Aeneis passen Sie 1:1 an Ihre Unternehmensrealität an.
  • Für die verschiedenen Rollen und Positionen verwenden Sie genau die Bezeichnungen, die bei Ihnen üblich sind.
  • So finden sich Ihre Mitarbeiter ohne großen Schulaufwand rasch zurecht.

Aeneis hat Ihr typisches Look & Feel

  • Symbole, die sich über die Jahre in den Abteilungen entwickelt haben, übernehmen Sie einfach in Aeneis.
  • Die Einarbeitung in die Anwendung von Aeneis wird dadurch deutlich beschleunigt.
  • Außerdem reduzieren Sie das Risiko von Fehlinterpretationen und Missverständnissen.

Aeneis erobert Mitarbeiterherzen

  • Gerade Kunden, die vorher mit einem anderen BPM-Tool gearbeitet haben, sind von der Flexibilität begeistert:
  • Schon beim Prozesse visualisieren und der Einführung stößt Aeneis in den Abteilungen auf große Akzeptanz.
  • Im tagtäglichen Einsatz trägt Aeneis dazu bei, dass Prozessorientierung von allen aktiv gelebt wird.

Importieren / Exportieren

Aeneis läst sich über viele Schnittstellen mit benachbarten Systemen verbinden.

Produktlinien

Alles zum modularen Aufbau von Aeneis und zur Lizenzierung.

Kennenlernen

Videos ansehen, Demo-Portal ausprobieren oder Testversion runterladen.