Als Intellior-Kunde brauchen Sie gemäß DSGVO mit uns eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung – alle Infos und den Download finden Sie hier

Damit Sie die Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllen können, haben wir ein Dokument für Sie vorbereitet. Weiter unten finden Sie Hintergrund-Informationen.

So einfach schließen Sie die Vereinbarung ab:

  1. Laden Sie die nebenstehende Vorlage zur „Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung“ als PDF-Dokument herunter
  2. Drucken Sie die Vereinbarung aus. Tragen Sie auf Seite 1 Ihre Firma mit Anschrift ein. Unterschreiben Sie auf Seite 6. Scannen Sie die unterschriebene Vereinbarung ein und speichern Sie die Datei als PDF ab.
  3. Erstellen Sie ein entsprechendes Ticket mit der Zusammenfassung „Auftragsdatenverarbeitung“ im Support Portal und hängen Sie die unterschriebene Vereinbarung an dieses Ticket an.

Fragen zur Vereinbarung beantworten wir Ihnen gerne innerhalb des angelegten Support-Tickets (Zusammenfassung „Auftragsdatenverarbeitung“).

Kurz und knapp: Hintergrund-Informationen zu Ihren Pflichten gemäß DSGVO

Warum ist diese Vereinbarung erforderlich?
Weil Intellior Einblick in personenbezogene Daten hat.

Im Rahmen des Supports oder der Projektarbeit in Bezug auf unsere Software Aeneis ist nicht auszuschließen, dass die intellior AG personenbezogene Daten einsehen kann. Obwohl die intellior AG keine eigentliche Verarbeitung der Daten durchführt, wird aufgrund der möglichen Einsichtnahme in personenbezogene Daten es notwendig eine Datenschutzvereinbarung abzuschließen, welche die Anforderungen an die Regelungen der Auftragsvereinbarung gem. Art. 28 EU-DSGVO erfüllt.

Wer braucht diese Vereinbarung?
Intellior-Kunden und Intellior gleichermaßen.

Im Hinblick auf die Auftragsverarbeitung durch die intellior AG oder im Rahmen weiterer Dienstleistungen ergeben sich durch die DSGVO Pflichtinhalte für die Auftragserteilung, unter anderem hinsichtlich Umfang, Art und Zweck der Datenverarbeitung, der zu treffenden technischen und organisatorischen Maßnahmen, weiterer Auftragsverarbeiter, Kontrollpflichten und -rechte, Weisungsbefugnisse sowie Regelungen für die Löschung gespeicherter Daten. Die gesetzliche Verpflichtung, diese Inhalte in den Verträgen zur Auftragsverarbeitung zu regeln, ist bußgeldbewehrt und trifft sowohl die jeweiligen Auftraggeber (Verantwortlichen) als auch die Auftragnehmer (Auftragsverarbeiter), in diesem Fall also Sie als Vertragspartner der Intellior AG sowie die intellior AG als Ihren Auftragnehmer.

Gilt dies auch für Bestandskunden?
Ja,  DSGVO-Konformität muss für alle Kundenverhältnisse hergestellt werden.

Betroffen sind auch die bestehenden Verträge im Rahmen der Auftragsverarbeitung, die mit vertraglich zu vereinbarenden Mindestinhalten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben der DSGVO neu abgeschlossen werden müssen.

Was beinhaltet die Vereinbarung?
Alle für Sie und Intellior wichtigen Punkte.

Um Sie bei der Umsetzung dieser gesetzlichen Verpflichtung zu unterstützen, finden Sie unter dem folgenden Link eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung. Die vertraglichen Regelungen wurden mit dem externen Datenschutzbeauftragten der intellior AG abgestimmt und berücksichtigen die Ihre Interessen als Auftraggeber und die Interessen der Intellior AG als Auftragnehmer in ausgewogener Weise.