Das Intellior-Vorgehensmodell zur Einführung von Aeneis

Die Intellior-Roadmap dient der initialen, nachhaltigen, effektiven, aber auch schnellst möglichen Einführung von Aeneis und dem BPM-Portal in Ihrem Unternehmen.

Das Aeneis-Einführungsmodell und seine Arbeitspakete

Die Grafik zeigt die Aeneis-Einführung in 3 Phasen und sinnvollen Arbeitsschritten – einige davon sind nach unserer Erfahrung zwingend notwendig und andere eher optional,  abhängig von Ihren Zielsetzungen. Zu sämtlichen Schritten bieten wir Ihnen Unterstützung in Form von modularen Arbeitspaketen, die Sie einzeln buchen können.

Auf einen Klick

Das Training zur Anwendung der Software Aeneis ist im Aeneis-Einführungsmodell bereits enthalten. Das heißt, in den verschiedenen Arbeitspaketen wird jeweils auch der Umgang mit den dazu benötigten Softwarefunktionen geschult.

Phase 1: Modellierungsumgebung einführen

Projekt-Kick-Off durchführen

Inhalt:

Als Grundlage für die BPM-Tool Einführung müssen alle Projektbeteiligten einen gemeinsamen Überblick über die Ausgangssituation, Projektscope und Zielsetzungen erlangen. Im Workshop werden alle Rahmenbedingungen und das Vorgehen im Projekt erarbeitet und abgestimmt. Anschließend werden die Vorbereitungen für die ersten Arbeitspakete im Detail besprochen.

Zielgruppe: Kernprojektteam, ggfs. Managementkreisvertreter
Typ: Workshop
Dauer: Ø 4-8 Stunden

Details 

Aeneis-Umgebungen einrichten

Inhalt:

Um die reibungslose Installation und den problemlosen Betrieb von Aeneis sicherzustellen, müssen die wichtigsten technischen Rahmenbedingungen mit dem technischen Aeneis-Server-Admin des Kunden abgestimmt werden und der Administrator geschult werden.

Zielgruppe: Aeneis-Server-Admin, Projektleiter
Typ: Workshop, Schulung
Dauer: Ø 4-8 Stunden

Details

BPM-Grundlagen trainieren

Inhalt:

Prozessmanagement (BPM) erfordert als ganzheitliche Managementmethode neue Handlungsweisen und das Denken in Prozessen. Effektives BPM verändert die Art des Arbeitens in Ihrem Unternehmen posititiv. Ein gemeinsames Verständnis über die Prinzipien und Methoden des Prozessmanagements ist die Grundlage für erfolgreiches BPM.

Zielgruppe: 1. Managementebene und BPM-Kernteam, Prozessverantwortliche, Prozessexperten, Prozessmitarbeiter
Typ: Schulung
Dauer: Ø 8 Stunden

Details und Anmeldung

Aeneis-Grundlagen trainieren

Inhalt:

Um erfolgreich im BPM-Projekt modellieren zu können und die unternehmens-spezifischen Modellierungskonventionen festzulegen, muss das Kernteam die wichtigsten Software-Features kennen und beherrschen.

Zielgruppe: Kernteam, Modellierer, Applikations-Verantwortliche
Typ: Schulung
Dauer: Ø 16 Stunden

Details und Anmeldung

Aeneis-Modell einrichten/customizen

Inhalt:

Aeneis ist ein modulares , hochflexibles Software-Tool zur Unternehmensmodellierung. Dieser Workshop ist von besonderer Wichtigkeit, um Aeneis perfekt an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anzupassen und Modellierungskonventionen für eine einheitliche Modellierung festzulegen.

Zielgruppe: Kernteam, Modellierer, Applikations-Verantwortliche
Typ: Workshop, Konfiguration
Dauer: Ø 16-24 Stunden

Details

Variantenmanagement konzipieren

Inhalt:

Die Abbildung, das Modellieren und das Management von Prozessvarianten auf den verschiedenen Ebenen des Prozessmodells ist abhängig von den unternehmensspezifischen Zielsetzungen ein wichtiger Teil des Prozessmanagements

Zielgruppe: Kernteam, Applikations-verantwortliche, ggfs. Managementteamvertreter
Typ: Workshop, Konfiguration
Dauer: Ø 8-16 Stunden

Details

Rechtekonzept erarbeiten

Inhalt:

Aeneis bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um Benutzerberechtigungen für Ihr Prozessmodell zu konfigurieren. Dafür erarbeiten wir zusammen mit Ihnen ein Konzept für die Rechtevergabe und coachen die Umsetzung in Ihrem Prozessmodell.

Zielgruppe: Applikationsverantwortliche, Projektverantwortliche
Typ: Workshop, Konfiguration
Dauer: Ø 6-8 Stunden

Details

Zusammenfassung Phase 1

Zu Beginn wird das Einführungsprojekt geplant, Aeneis installiert und Ihr Kernteam intensiv in Aeneis und bezüglich BPM geschult.

Gewünschte Tool-Anpassungen werden umgesetzt und alle Inhalte mit Zugriffsberechtigungen versehen.

Meilenstein 1: Die Modellierungsumgebung ist gemäß der unternehmensspezifischen Anforderungen eingerichtet und steht zur Verfügung.

Phase 2: Portal und Reports einrichten

BPM-Portal an Corporate Design anpassen

Inhalt:

Ihr BPM-Portal kann an Ihr Corporate Design angepasst werden. Dazu senden wir Ihnen eine Spezifikationsdatei, in die Sie Ihre CI-Vorgaben eintragen. Unsere Technische Berater passen Ihr BPM-Portal entsprechend an.

Zielgruppe: Kernteam, Applikationsverantwortliche, Marketing
Typ: Customizing
Preis: auf Anfrage

Details

BPM-Portal einrichten/customizen

Inhalt:

Nachdem eine detaillierte Spezifikation für das BPM-Portal erstellt wurde, wird das BPM-Portal nun initial konfiguriert.

Zielgruppe: Applikationsverantwortliche, BPM-Portal Konfigurierer
Typ: Workshop, Konfiguration, Coaching
Dauer: Ø 12-20 Stunden

Details

Druckberichte und Auswertungen erstellen/customizen

Inhalt:

Wenn neue Druckberichte oder Auswertungen erstellt werden sollen, erfordert dies im Vorfeld eine genau Spezifikation der jeweiligen Komponente. Nachdem eine detaillierte Spezifikation für Druckberichte oder Auswertungen erstellt wurde, wird die jeweilige Lösung nun umgesetzt.

Zielgruppe: Kernprojektteam, Prozessverantwortliche
Typ: Workshop, Konfiguration, Coaching
Dauer: Ø 4-8 Stunden

Details

Collaboration-Funktionen einrichten

Inhalt:

Das Collaboration-Modul bindet alle Mitarbeiter des Unternehmens, auch ohne Modellierungskenntnisse, aktiv in das Prozessmanagement ein. Einrichtung des Collaboration-Moduls, Customizing und Einweisung.

Zielgruppe: Kernteam, Applikationsverantwortliche
Typ: Workshop, Customizing
Dauer: Ø 4-8 Stunden

Details

Versionierung und Freigabe einrichten

Inhalt:

Aeneis bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Prozesse systematisch zu prüfen, freizugeben, zu versionieren und zu veröffentlichen. Dieses Vorgehen erfordert ein durchdachtes Versionierungskonzept, welches wir zusammen mit Ihnen in diesem Workshop erarbeiten und in der Software einrichten.

Zielgruppe: Kernteam, Applikationsverantwortliche, Prozessverantwortliche
Typ: Workshop, Customizing
Dauer: Ø 4-8 Stunden

Details

Modellierungsleitfaden erstellen

Inhalt:

Um eine gemeinsame Prozesssprache im Unternehmen zu etablieren, müssen Modellierungskonventionen konsistent eingehalten werden. Der Modellierungsleitfaden beschreibt die definierten Konventionen und dient den Modellierern als Hilfestellung.

Zielgruppe: Kernteam, Applikationsverantwortliche
Typ: Konzept
Dauer: Ø 4-12 Stunden

Details

BPM-Portal ausrollen

Inhalt:

Es wird ein Trainingskonzept erarbeitet für das Ausrollen des BPM-Portals an alle Mitarbeiter. Die verschiedenen Zielgruppen werden in der Nutzung des Portals trainiert (Leseuser, Prozessverantwortliche, Fachexperten) mit Hilfe von maßgeschneiderten Trainings und Nutzungsleitfäden.

Zielgruppe: Mitarbeiter, Prozessverantwortliche, Fachexperten
Typ: Konzept, Schulung
Dauer: Ø 24 Stunden

Details

Zusammenfassung Phase 2

Das BPM-Portal und die Druckberichte zur Veröffentlichung der erstellten Inhalte werden spezifiziert und umgesetzt.

Collaboration-Möglichkeiten werden eingerichtet und Vorbereitungen getroffen, damit Sie Inhalte versionieren können.

Meilenstein 2: Das BPM-Portal und die Druckberichte stehen zur Verfügung und sind ausgerollt.

Phase 3: Weitere Arbeitspakete und Themen

Modellierer-Training

Inhalt:

Ihre Modellierer und Fachexperten erlernen den sicheren Umgang mit der Modellierungsumgebung. Dazu zählt auch die Bedienung des BPM-Portals und das Aufrufen der Druckberichte und die Anwendung der definierten Modellierungskonventionen.

Zielgruppe: Modellierer
Typ: Schulung
Dauer: Ø 8 Stunden

Details und Anmeldung

Fremdsysteme anbinden

Inhalt:

Aeneis bietet die Möglichkeit, Daten aus Aeneis zu exportieren, um diese in Drittsystemen weiterzuverarbeiten. Erfassen der Anforderungen, Prüfung der Machbarkeit, Definition der Import/Export-Anforderungen, Konfigurieren, Implementieren und Erstellen einer Dokumentation.

Zielgruppe: Applikationsverantwortliche, IT-Fachleute
Typ: Dienstleistung
Dauer: abhängig von Anforderungen

Details

Prozessanalyse etablieren

Inhalt:

Die Komponente unterstützt die Analyse der modellierten Prozesse und fördert den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung. Einweisung in das Prozessanalysemodul. Sammeln von Bewertungsattributen, Anpassung der Prozessanalysemasken und Reports.

Zielgruppe: Kernteam, Applikationsverantwortliche
Typ: Workshop, Dienstleistung
Dauer: Ø 4 Stunden

Details

KVP implementieren

Inhalt:

Mit der Zusatzkomponente KVP bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihren kontinuierlichen Verbesserungsprozess zum Anlegen und Bearbeiten von Vorschlägen, Ideen, ect. in Ihr BPM-Portal zu integrieren.

Zielgruppe: Applikationsverantwortliche, Projektverantwortliche
Typ: Workshop, Konfiguration
Dauer: Ø 16-32 Stunden

Details

Risikomanagementsystem implementieren

Inhalt:

Einrichten des IKS-Moduls und Anpassung an Ihre unternehmensspezifischen Anforderungen hinsichtlich dem Internen Kontrollsystem (IKS) und Risikomanagementsystem (RMS)

Zielgruppe: Kernteam, Managementkreis, Risikomanagement-Experten
Typ: Workshop, Customizing
Dauer: abhängig vom Umfang

Details

Strategiemanagement implementieren

Inhalt:

Das Strategie-Management-Modul ermöglicht an Hand der Prozessmanagement-Brille von BPM&O die prozessorientierte Überführung der Unternehmensstrategie in die operative Prozessebene. Balanced Scorecard, Maßnahmen-Management, strategische Steuerung. Das Strategiemanagementmodul wird auf Ihre unternehmensspezifischen Bedürfnisse parametrisiert/angepasst.

Zielgruppe: Kernteam, Unternehmensleitung
Typ: Workshop, Customizing
Dauer: Ø 16-32 Stunden

Detail

Auditmanagement implementieren

Inhalt:

Das im Standard ausgelieferte Audit-Management-Tool kann bei Bedarf auf Kundenbedürfnisse angepasst werden. Anpassungen, Tests, Email-job-Konfiguration, Druckbericht-Konfiguration.

Zielgruppe: Kernteam, Managementsystem-Verantwortliche
Typ: Dienstleistung
Dauer: Ø 8 – 16 Stunden

Details

Zusammenfassung Phase 3

Ihre Modellierer werden nun anhand der festgelegten Konventionen in Modellierung und Portalanwendung geschult.

Schnittstellen zu eventuell erforderlichen Fremdsystemen werden eingerichtet. Aeneis kann nun in der nächsten Ausbaustufe um weitere Zusatzkomponenten erweitert werden.

Meilenstein 3: Aeneis ist ausgerollt und Ihre Modellierer sind geschult. Weitere Ausbaustufen und Schnittstellen sind umgesetzt.

Schulungen buchen

Wissen Sie bereits, an welchen Schulungen Sie teilnehmen möchten?

Details der Arbeitspakete ansehen

Wollen Sie alle Einzelheiten zu den Arbeitspaketen der Aeneis-Einführung kennen lernen?