Rückblick:

IT-Sicherheit im Krankenhaus: So sichern Sie in 2019 Ihren Vorsprung!

Konrad Christoph und Philipp Klanert vom Intellior-Partner SHD zeigen, welche Stellschrauben für ein nachhaltiges Sicherheitskonzept entscheidend sind und wie ISMS@Aeneis dem ISB helfen kann.

Das Webinar stellt die aktuellen Herausforderungen im Klinikumfeld dar und beschreibt Lösungsansätze verschiedener Einrichtungen. Warum Informationssicherheitsmanagement und Prozessorientierung sich gegenseitig stützen und das Tool ISMS@Aeneis eine sinnvolle Unterstützung für die Arbeit des Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) sein kann.

Webinar-Rückblick

Das Webinar wurde aufgezeichnet. Wenn Sie gerne das Video sehen möchten, schicken Sie uns bitte ein Email.

Zielgruppen
  • IT-Leitung
  • Geschäftsführer
  • CIO
  • Prozessmanager
  • Qualitätsmanager
  • IT Security Officer
  • Informationssicherheitsbeauftragte
Ausgangsszenarien

Für Kliniken, die mehr als 30.000 stationäre Fälle jährlich bearbeiten, hat der Gesetzgeber in der KRITIS-Verordnung die Anforderungen an die IT-Sicherheit definiert. Bis 30.06.2019 muss die Umsetzung der Verordnung an das Bundesamt für Sicherheit (BSI) nachgewiesen werden. Doch Cyberkriminalität richtet sich nicht nur an die 130 großen Versorgungszentren, sondern kann auch in kleineren Krankenhäusern (über 1.800 Kliniken deutschlandweit) großen Schaden anrichten. Dabei sind die finanziellen Mittel und das technische Know-how, um die Informationssicherheit aufzurüsten, in den kleineren Einrichtungen viel begrenzter. Umso wichtiger ist es, mit erprobter Methodik und toolgestützt die Effektivität der Sicherheitsmaßnahmen zu gewährleisten und offene Schwachstellen zu schließen.

Inhalte
  • IT-Sicherheit im Krankenhaus: welche Herausforderungen sind zu meistern?
  • Erfahrungsbericht: was tun kleinere und größere Kliniken, um Ihre sensiblen Daten und ihre technischen Strukturen zu schützen? Welche Methoden haben sich bewährt?
  • Informationssicherheitsmanagement: warum hat sich ein ISMS bewährt? Wie sollte man beginnen? Warum ist ein Prozessansatz so entscheidend?
  • ISMS-Praxis: warum lohnt sich eine Toolunterstützung? Welche Funktionen hat ISMS@aeneis?
Referenten

Konrad Christoph
Teamleiter Gesundheitswesen

Philipp Klanert
BPM-Consultant

SHD Logo

SHD System-Haus-Dresden GmbH

Telefon: +49 (0)351. 42 32 -150

Drescherhäuser 5b | 01159 Dresden

www.shd-online.de

SHD, Ihr IT-Serviceprovider

Das SHD System-Haus-Dresden GmbH hat sich seit der Gründung 1990 zu einem der marktführenden Unternehmen im Bereich Consulting, Realisierung und Betreuung von komplexen IT-Systemlösungen entwickelt. Außerdem ist SHD als Hersteller für die Entwicklung von Produkten zur Überwachung, Steuerung und Dokumentation von IT-Managementlösungen und -Prozessen im Markt etabliert.

SHD betreut über 650 Mittelstands- und Großkunden, die vorwiegend aus dem Industrie-, Gesundheits- und Forschungsbereich, sowie öffentlichen Einrichtungen stammen. Als strategischer Partner von zahlreichen am Weltmarkt führenden Herstellern bietet SHD ein breitgefächertes Portfolio an.

Schwerpunkte Business Process  Management:

  • Prozessberatung – BPM-Einführung
  • Prozess-Potenzial-Analyse
  • BPM as a Service (BPMaaS)
  • Anwendungsservice

Kernkompetenzen:

  • Prozessdigitalisierung seit 2001
  • Primäre Technologie IBM BPM
  • Service Struktur für kritische Prozesse

Das Webinar wurde aufgezeichnet. Wenn Sie gerne das Video sehen möchten, schicken Sie uns bitte ein Email.

Alle Webinare

Vorschau auf die nächsten Webinare und Rückblicke mit Zusammenfassung als Pdf-Datei zum Download.

Intellior-Lösungen

Überblick all der anderen Themen, die Sie mit Aeneis ebenfalls prozessorientiert meistern können.

Aeneis-Präsentation

Online per Bildschirmmeeting oder persönlich bei Ihnen vor Ort – lassen Sie sich Aeneis von uns präsentieren.