Integrierte Lösung für Prozessmanagement und Managementhandbuch

Zwei Fliegen auf einen Streich

Die Julius Blum GmbH stellt sich der Herausforderung von wenig verständlichen und nicht aktuellen Managementhandbüchern und der daraus resultierenden geringen Akzeptanz durch die Mitarbeiter. Die neu konzipierte Lösung verbindet die Unternehmensprozesse mit dem neuen Managementhandbuch im Aeneis BPM-Portal und schlägt damit zwei Fliegen auf einen Streich.

Julius Blum GmbH

Die Julius Blum GmbH ist ein international tätiges Unternehmen, das auf die Herstellung und den Vertrieb von Möbelbeschlägen spezialisiert ist.

Bei Blum arbeiten 6.608 Mitarbeiter. Zum Unternehmen zählen sieben Werke in Österreich, Produktionsstandorte in Polen, Brasilien und den USA sowie 27 Tochtergesellschaften weltweit.

Nutzen für Blum:

  • Querverweise zwischen Geschäftsprozessen, Richtlinien, Vorgaben und Managementhandbuch
  • Zentraler und einfacher Zugriff auf das Managementhandbuch für alle Mitarbeiter
  • Einführung eines lebenden Managementhandbuchs und aktive Einbeziehung der Mitarbeiter
  • Leicht zugängliche und einfach zu durchsuchende Informationen

Manche Dinge sind unbezahlbar

Markus Lobak (Leiter Content- und Prozessmanagement bei der Julius Blum GmbH)

Mit Hilfe der Lösung von Intellior haben wir es geschafft, die Inhalte unseres Managementhandbuchs und die Prozessmodelle sauber zu trennen und für unsere Mitarbeiter zielgruppengerecht zur Verfügung zu stellen.

Das Blum-Managementhandbuch im Aeneis-BPM-Portal

 

Tech Facts

Integrierte Managementsysteme

Die Lösung zum Aufbau Integrierter Managementsysteme mit Aeneis stellt ein Bundle aus Aeneis-Software und Dienstleistungen der Intellior-Beratung dar.

Lesen Sie hier mehr über den Intellior-Lösungsansatz.

SmartEdit

SmartEdit ist ein Zusatzmodul des Aeneis BPM-Portals. Es ermöglicht das Bearbeiten und Erstellen von

Die perfekte Symbiose aus Richtlinien und Unternehmensabläufen

Prozesse und Managementhandbuch werden gemeinsam betrachtet aber getrennt abgebildet

Hohe Akzeptanz durch intuitive Bedienung und einfache Strukturen
Blum-Mitarbeitern wird über das Aeneis-BPM-Portal ein sehr einfacher und intuitiver Zugang auf das Managementhandbuch und die Unternehmensprozesse geboten. Flexible Suchmasken ermöglichen ein schnelles Suchen und Auffinden von gewünschten Inhalten. Die Strukturen des Managementhandbuchs sind verständlich abgebildet und mit einfachen Prozessdiagrammen nach BPMN 2.0 verknüpft.

Anreicherung der Inhalte mit intelligenten Verknüpfungen
Durch das Aeneis-Konzept der intelligenten Verknüpfungen kann der Redakteur bei der Bearbeitung von Managementhandbuchkapiteln neben der detaillierten textuellen und bildlichen Beschreibung des Kapitels sehr einfach weitere mitgeltende Dokumente, erklärungsbedürftige Glossarbegriffe und relevante Normen verknüpfen. Bei der Bearbeitung der Blum-Unternehmensprozesse kann der Modellierer wiederum auf relevante Managementhandbuchkapitel, mitgeltende Dokumente und Glossarbegriffe verweisen.

Prozesse und Handbuchkapitel gemeinsam betrachten aber getrennt abbilden
Die Integration von Managementhandbuch, Normen, Vorschriften und Regularien in das Aeneis-Prozessmodell ermöglicht es, die Prozesswelt und die Handbuchwelt gemeinsam zu betrachten. Trotzdem bleiben beide Welten datentechnisch sauber voneinander getrennt. Der Mitarbeiter hat nun aber unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen, um sich Fragestellungen anzunähern. So kann er sich einer Fragestellung zum Beispiel „mit der Qualitätsbrille“ über das Managementhandbuch annähern. Möglich ist aber auch, dass er die „Prozess- oder die Fachbereichsbrille“ aufsetzt und sich der Frage aus dieser Richtung nähert. So kann ein Mitarbeiter jederzeit einsehen, was die Norm fordert, wie Blum die Norm umsetzt aber auch, in welchen Geschäftsprozessen dies zum Tragen kommt und welche QSRLs hierbei berücksichtigt werden müssen.

Direktes Bearbeiten des Managementhandbuchs in der Präsentationsansicht
Mit Hilfe der Zusatzkomponente SmartEdit des Aeneis BPM-Portals können die Texte und Verweise des Managementhandbuchs direkt über das BPM-Portal editiert werden. Die Bearbeitung benötigt also keinen Aeneis-Client mehr und kann ganz einfach und intuitiv per Browser durchgeführt werden. Eine Schulung zur Bedienung ist durch die intuitive Oberfläche nicht erforderlich. Dadurch konnten Word und Lotus Notes als bisherige Lösungen komplett abgelöst werden.

Standortübergreifender Zugriff auf mehrsprachiges Managementhandbuch
Das Blum-Managementhandbuch wird im Aeneis-BPM-Portal mehrsprachig in Deutsch, Englisch, Chinesisch und Polnisch gepflegt. Der Zugriff auf das Handbuch ist standortübergreifend und weltweit für jeden Blum-Mitarbeiter möglich. Durch ein sehr granulares Rechtekonzept wurde konfiguriert, dass jeder Standort nur die zentralen, vorgegebenen Inhalte und die lokal relevanten Inhalte sieht.

Vorteile

Hohe User-Akzeptanz durch einfachen Zugang zum Managementhandbuch

Unterstützung unterschiedlicher Sichtweisen der gleichen Fragestellung

Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit durch treffsicheres Suchen & Finden im Handbuch

Unterstützung der Audits durch Bezug von Handbuch und Unternehmenprozessen

Hohe Aktualität der Daten durch direkte Pflege im BPM-Portal

Weniger Aufwand für Datenaktualisierung

Saubere und rechtssichere Versionierung und Freigabe des Managementhandbuchs

Kostenreduzierung, durch weniger Software-Lizenzen

Kosteneinsparung durch Browser-Anwendung, keine Client-Installation notwendig

Wie können wir auch Sie noch erfolgreicher machen? Rufen Sie uns an: +49 (0)711 68 68 93 -0

Weitere Success Stories:

rewe-markt-hell-erleuchtet
Mit SmartEdit zum prozessorientierten IT-Design
REWE-Business Analysten entwerfen IT-Lastenhefte in Aeneis


Mit neuer Technik zum Prozessportal 2.0
Bürkert startet für das interne Prozessportal eine Usability-Offensive


Mit SmartEdit und SmartModel zum interaktiven Mitarbeiterportal
Die Mitarbeiter der Gunvor Raffinierie Ingolstadt erhalten gezielt die für sie wichtigen Infos und können Inhalte aktiv bearbeiten.


Wie funktioniert mein Unternehmen?
Die Mitarbeiter von Döhler erhalten Informationen zu ihren Prozessen und zu eigenen Jobprofilen jederzeit und immer aktuell


Aufbau einer prozessorientierten Risikobetrachtung
Führungskräfte der KVWL erhalten konzentriert Information über das Risikopotenzial ihrer Prozesse.