Wie funktioniert mein Unternehmen?

Die Mitarbeiter von Döhler erhalten Informationen zu ihren Prozessen und zu eigenen Jobprofilen jederzeit und immer aktuell

Döhler nutzt Aeneis und das Aeneis-BPM-Portal mit seinen webbasierten Modellierungskomponenten SmartEdit, SmartModell und WebModeller. Aeneis ermöglicht es Döhler,  die Prozesse im Unternehmen transparent zu gestalten und diese mit den entsprechenden Prozessinformationen wie Kennzahlen, Qualitäts- und Effizienztreibern etc. zu verlinken und messbar zu machen. Die Mitarbeiter können nach Prozessen suchen bzw. die Prozesse von der Prozesslandkarte aus ansteuern.

Projektziele:

  • Prozesse transparent machen
  • Schnelle Übernahme vorhandener Prozesse mithilfe eines Imports
  • Job Profile für Mitarbeiter im Aeneis gestalten
  • Aeneis muss als Tool Erkenntnisse liefern an welchen Stellen man Prozesse Job Profile (Stellenbeschreibungen) verbessern muss.

In wenigen Wochen zum ganzheitlichen Managementsystem

Dr. Joachim Kumpf, Operational Excellence Manager, Döhler GmbH

Mit Aeneis bildet Döhler alle Organisationsstrukturen und Prozesse einschließlich der Normen, mitgeltenden Dokumenten und Systemen ab. Die hohe Flexibilität des Tools und die kompetente Beratung seitens Intellior hat es ermöglicht, in wenigen Wochen die Grundlagen für ein ganzheitliches Management-System des Unternehmens zu schaffen.

Willkommen im DOS Haus – die Startseite des Döhler Prozessportals

 

DOS, das Prozessportal von Döhler, bietet viele verschiedene Zugangswege zu Detailinformationen.

Die Startseite des Prozess-Portals bietet dem Benutzer eine grafische Navigation in Form eines Hauses. Durch Klicken auf seine Teile gelangt man in die Tiefe der Inhalte. Wer die Volltextsuche in der Navigationsspalte am linken Rand bevorzugt, kommt auf diesem Weg rasch an sein Ziel. Bei Döhler wird großer Wert auf eine wohl überlegte Darstellung gelegt, um die Navigation und Transparenz der Inhalte immer weiter zu verbessern.

Der Name des Prozessportals, DOS – Döhler Operating System, ist Programm

 

Das Prozessmodell von Döhler „DOS“ wurde tatsächlich zum „Betriebssystem“ des Unternehmens. Alle Informationen zu Strukturen, Abläufen etc. sind hier nicht nur hinterlegt, sondern auch über verschiedene Wege zugänglich. Mit wenigen Klicks gelangt man zu den gesuchten Details.

Sie können rein und raus zoomen und jeweils zur anschaulichsten Prozessdarstellung wechseln

 

Vier Möglichkeiten der Prozessdarstellung.

Dadurch, dass man von der oberen Prozessebene „Prozesslandkarte“ bis hinunter zu den einzelnen Aufgaben navigieren kann und dabei zwischen den unterschiedlichen Darstellungen (Prozessdiagramm, Prozesssteckbrief, SIPOC, etc.) wählen kann, lassen sich die Prozesse ohne großen Aufwand analysieren und auf Wechselwirkungen hin untersuchen.


Alle wichtigen Dokumente sind zentral hinterlegt und mit den relevanten Stellen in den Prozessen verknüpft

Integration der Normanforderungen:

  • Die Normanforderungen betroffener Normen werden auf die Döhler Prozesse und Dokumente abgeleitet.
  • Die Einhaltung der Normanforderungen wird während der internen und externen Audits überprüft.
  • Nach Prozessänderung bzw. Aufnahme neuer Prozesse werden diese auf Normkonformität während der Versionierung überprüft.

Infos im BPM-Portal einsehen und direkt per Browser editieren

Alles ganz einfach bedienbar und durch Rechte-Management steuerbar

Benutzerorientierte Oberflächen des DOS-Portals
Mitarbeiter werden über SingleSignOn automatisch am Aeneis BPM-Portal angemeldet. Sie erhalten wichtige unternehmensübergreifende Informationen, wie Prozesslandkarte, Organigramm, Dokumente, Anweisungen und Suchfunktionalitäten über alle Objekte. Darüber hinaus kann jedoch jeder Prozessbeteiligte auch spezifische, personalisierte Informationen einsehen.

Individuelle Ansichten für effizienteres Arbeiten
Das DOS-Portal stellt den Mitarbeitern eine zusätzliche personalisierte Ansicht auf die spezifischen Prozesse und Dokumente des eigenen Standorts zur Verfügung. Der Fokus liegt dabei auf den Informationen, die für ihren ganz spezifischen Bereich relevant sind. Dies ermöglicht den Mitarbeitern eine sehr gezielte und schnelle Suche nach bereichsspezifischen Dokumenten, die bei der täglichen Arbeit benötigt werden. Auch Verantwortlichkeiten in der bereichsspezifischen Ablauf- und Aufbauorganisation können in dieser personalisierten Sicht eingesehen werden.

Interaktives Bearbeiten der Portal-Inhalte
Über zwei Zusatzfunktionen des Aeneis BPM-Portals, SmartEdit und SmartModel, werden Mitarbeiter der Döhler-Gruppe zukünftig auch aktiv an der Gestaltung ihrer Arbeitsabläufe beteiligt. Denn damit können sie auch ohne Aeneis Client ganz einfach und intuitiv per Browser die Inhalte bearbeiten. Schulungsaufwand entsteht hierfür nicht. Über ein feingranulares Rechtemanagement lassen sich die Berechtigungen hierzu einstellen.

Stammdatenpflege und Prozessmodellierung dezentral
So können die Mitarbeiter nun direkt im BPM-Portal Vorschläge zur Detailbeschreibungen ihrer Arbeitsabläufe machen. Die Anpassungen werden von Prozessverantwortlichen vorgenommen werden ohne Zeitverzögerung aktualisiert.

Tech Facts

SmartEdit und SmartModel sind Zusatzmodule des Aeneis BPM-Portals.

SmartEdit ermöglicht das Bearbeiten und Erstellen von Modellinhalten über den Browser ohne Einsatz eines Modellierungs-Clients.

SmartModel ermöglicht das tabellarische Erfassen von Prozessen im Browser mit automatischer Erstellung des BPMN-Diagramms.

Nutzen für die Döhler GmbH in Darmstadt

Aufbau eines ganzheitlichen und durchgängigen Managementsystems

Standardisierung/Harmonisierung von Prozessen an der Döhlergruppe

Ableiten von Maßnahmen und Projekten im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung

Aeneis unterstützt die Einarbeitung von neuen und die Weiterentwicklung der vorhandenen Mitarbeiter

Grundlage der Compliance durch Verknüpfung der Prozesse mit Normen und Anweisungen

Eindeutige Zuordnung von Verantwortlichkeiten. Die richtigen Ansprechpartner finden.

Hilfe bei der täglichen Arbeit durch einheitliche Beschreibung der Prozesse einschließlich begleitender Dokumente wie Standardarbeitsanweisungen, Checklisten, Formulare oder Tutorials

Die Mitarbeiter können aktiv an der Gestaltung der Prozesse mitarbeiten

Aktuellere Daten durch ständige Datenbankanbindung

Wie können wir auch Sie noch erfolgreicher machen? Rufen Sie uns an: +49 (0)711 68 68 93 -0

Weitere Success Stories:

rewe-markt-hell-erleuchtet
Mit SmartEdit zum prozessorientierten IT-Design
REWE-Business Analysten entwerfen IT-Lastenhefte in Aeneis


Mit neuer Technik zum Prozessportal 2.0
Bürkert startet für das interne Prozessportal eine Usability-Offensive


Mit SmartEdit und SmartModel zum interaktiven Mitarbeiterportal
Die Mitarbeiter der Gunvor Raffinierie Ingolstadt erhalten gezielt die für sie wichtigen Infos und können Inhalte aktiv bearbeiten.

blum-werk-4-in-bregenz
Integrierte Lösung für Prozessmanagement und Managementhandbuch
Zwei Fliegen auf einen Streich


Aufbau einer prozessorientierten Risikobetrachtung
Führungskräfte der KVWL erhalten konzentriert Information über das Risikopotenzial ihrer Prozesse.